Song Beater: Quite my Tempo

Was ist Song Beater?

Song Beater: Quite my Tempo 1Song Beater reiht sich ein in die Reihe von Rhythmus Spielen wie etwa Beat Saber oder Synth Riders. Im Startbildschirm gibt es verschiedenen Einstellungen. So kann man unter anderem  verschiedene Hintergründe (New Themes) wählen. Die Anwendung selbst bietet verschiedene Möglichkeiten einer sportlichen Betätigung. So kann man wählen zwischen einem einen Single- und Multiplayer und einen Championchip Modus. In der Abteilung „Free Style“ stehen zusätzliche zum Standard verschiedene andere Waffen zur Auswahl. So gibt es dort Phaser oder auch Schwerter.

Die Musik

Song Beater: Quite my Tempo 2Die Musikauswahl ist die genretypische, viel Bass und Rhythmus und für ältere Ohren sicher gewöhnungsbedürftig.. Aber diese Musik passt eben für diese Art von Spiel. Es gibt allerdings auch die Möglichkeit, eigene Songs zu laden und mit diesen zu spielen. Die werden dann in der Abteilung Custom Songs abgelegt.  Wie man das macht, dazu gibt noch einen eigenen Artikel.

Wie wird gespielt?

Der Einstieg erfolgt am besten über die Single Player Kampagne  unter „Fit Boxing Single Player“.  Dort wählt man einen Avatar und bekommt angezeigt, was man bisher schon alles erreicht hat. Nach einem Klick darauf erscheint auf der linken Seite die Musikauswahl. Man wählt ein Lied. Dieses wird kurz angespielt wenn es nicht gefällt kann man mit Hilfe von Pfeiltasten weiter nach unten scrollen. Song Beater: Quite my Tempo 3 Nachdem man das Lied ausgewählt hat wird die Auswahl in der Mitte des Bildschirms bestätigt zusammen mit den möglichen Schwierigkeitsgraden von „Gentle“ bis Impossible“. Nach einem Klick auf „Play“ geht es los. Von rechts tauchen Kreisobjekte auf und von Links Dreiecke . Das bleibt immer gleich.

Das ist der Rhythmus, …

Song Beater: Quite my Tempo 4Man muss einfach nur im Rhythmus die auf einen zufliegenden Objekte treffen. Einzig die Höhe variiert. Jeder Treffer wird mit dem Sound einer Bass Drum belohnt. Mehr Genauigkeit bringt mehr Punkte, die Kraft des Treffers ist nicht entscheidend.

Fazit

Das liest sich vielleicht etwas langweilig, aber nachdem ich Song Beater einige Male gespielt habe kann ich sagen, dass es Spass macht. Es hat einen leichten Einstieg, man kann durchaus in einen richtigen „Flow“ kommen, und man sieht schnell Erfolge. Die vielen verschiedenen Hintergründe haben jeder eine eigen Atmosphere und der Free Style sorgt für Abwechslung.

Und für Ältere?

Song Beater kann im Stehen oder im Sitzen gespielt werden, und ist für jede Altersgruppe geeignet. Es werden vor allem die Arme bewegt, Kniebeugen oder Ausfallschritte gibt es nicht. Die vielen Einstellungsmöglichkeiten bieten für jedes Fitness Level die passenden Anforderungen. Die Musik, nun ja, ist nicht jedermanns Geschmack, aber es lohnt, sich darauf einzulassen. Und mit den Custom Songs kann das Ganze auch noch mehr Spass machen. Song Beater ist für die Quest über Sidequest erhältlich. Wie man Sidequest installiert, ist ist auf verschiedenen Seiten im Internet schon ausführlich beschrieben worden  z.B auf mixed.de  https://mixed.de/oculus-quest-sideloading-und-sidequest-guide/

Rating

Das renommierte VR Institute of Health & Exercise gibt Song Beater: Quite my Tempo eine Fitness Rating von 6-8 kcal/min, ähnlich wie Tennis.

Song Beater: Quite my Tempo 5
Song Beater Eine VR Anwendung als Cardio Training
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Ähnliche Artikel

Corona Lockdown – Ein Video

Das Dilemma  von Sportstudios, Cafes und Restaurants Bitte akzeptiere YouTube Cookies um dieses Video zu spielen. Danach hast Du Zugriff auf die Inhalte von YouTube

Weiterlesen »

VZFit Play VZFit Explorer

VZFIT -Das Update für’s Ergometer Training Das Ergometer Training wer kennt es nicht? Man sitzt auf dem Sattel, hört vielleicht nebenbei Musik, aber letzten Endes

Weiterlesen »

BionicGym – Erste Erfahrungen

Das Prinzip des BionicGym Systems ist im Grunde genommen sehr einfach. Durch Muskelkontraktion in den Oberschenkeln werden elektrische Impulse gesendet, die auf den ganzen Körper wirken. Durch dieses „Zittern“ der Muskeln entsteht im Körper ein höherer Grundumsatz, Puls und Herzfrequenz werden beschleunigt. Es greifen die gleichen Mechanismen wie bei einem Cardio Training.

Weiterlesen »

Tens und EMS in der Rehabilitation und im Leistungssport

Die Therapie findet ihre Anwendung in der Schmerztherapie und bei der Nervenstimulation. In mittleren Frequenzbereichen arbeitet die elektrische Muskelstimulation (EMS). Mit Frequenzen zwischen 45 und 65 Hz fördert sie die Durchblutung und dient dem Aufbau der Muskulatur.

Weiterlesen »

Sven W. Andersen

Leben im Norden

Geboren 1955 in Flensburg,  studiert in Bremen und als Sozialpädagoge gearbeitet, aber auch in vielen anderen Bereichen unterwegs. So gibt es hier Artikel über SEA (=Search Engine Advertising), Videos und VR (=Virtual Reality) Anwendungen und Spiele.

Zwischen Flensburg und Bremen

Jetzt aktuell
Sponsor

BionicGym

Dein komplettes Workout in einer Box
Entdecken

Fit werden in virtuellen Welten

Beat Saber

Yoga für die PS4

Nur Mut!

Das Leben tut manchmal weh

This ebook will change everything you ever thought about relationships and attachment. Find the secret to connecting better and faster