Was ist PPC/SEM/SEA? Teil 2

PPC Marketing über Google Ads Eine herausragende Möglichkeit dies zu tun ist das PPC-Marketing über Google Ads. Die Anwendung dieses Programms ist für jeden möglich.
sem 3

PPC Marketing über Google Ads

Eine herausragende Möglichkeit dies zu tun ist das PPC-Marketing über Google Ads. Die Anwendung dieses Programms ist für jeden möglich. Man richtet beim Marktführer unter den Suchmaschinenbetreibern einen Account ein, auf den man einen Betrag einzahlt, hinterlegt die URL mit einem kurzen Beschreibungstext und den entsprechenden Keywords, über welche man gefunden werden will.

Ein Beispiel

Angenommen man hat eine Firma für Saunabau, dann böten sich als Keywords Sauna, Saunabau, Trockensauna, finnische Sauna oder Saunaartikel an. Sucht nun ein Google-Benutzer über die Suchmaschine nach diesen Begriffen, erscheint die Anzeige des Adwords-Kunden oben vor den eigentlichen Suchergebnissen. Jedem Internet-Nutzer, der nach diesen Begriffen sucht fällt die Anzeige des Angebotes sofort ins Auge, da sie auf der ersten Suchergebnisseite erscheint. Und genau dies ist der entscheidende Faktor um die Besucherfrequenz für die Website zu steigern. 

Die Vorteile

Diese Vorgehensweise der Vermarktung hat für Unternehmen, die ihr Angebot schnell bekannt machen möchten zahlreiche Vorteile. Man erhält überwiegend Zielgruppen affine Besucher, das heißt solche, die sich per Keywordsuche tatsächlich für ein entsprechendes Angebot auch interessieren. Die Streuverluste sind dabei recht gering und man zahlt nur für die Klicks – also tatsächliche Besucher – und nicht für die Views wie dies bei anderen Systemen häufig der Fall ist.

Viele Möglichkeiten

Bei Google-Adwords kann sich jeder Form und Inhalt seiner Anzeigen frei gestalten und falls gewünscht verschiedenartige Anzeigenformate schalten. Überdies können die Anzeigen für bestimmte Regionen und Sprachen individuell ausgerichtet werden. Es werden somit genau jene Zielgruppen erreicht, die man ansprechen möchte. 

Die Kosten

Zahlen tut man nur für die wirklichen Besucher, das heißt solche die den Link anklicken und auf der Website des Adwords-Kunden landen. Das Vermarktungssystem ermöglicht die volle Kostenkontrolle. Man kann für das Budget ein Limit einrichten wie beispielsweise 5 Euro pro Tag. Die Kosten pro Klick können variieren und hängen von der qualitativen Einstufung des Keywords ab. Doch auch hier lässt sich eine Obergrenze festlegen. Legt man diese beispielsweise auf 0,10 Euro hat man die Gewissheit, dass der angegebene Höchstpreis pro Klick nicht überstiegen wird. Man zahlt demnach nie mehr pro Besucher als das festgelegte Maximum zulässt und über die Limitierung des Tagesbudgets hat man den Kostenrahmen zusätzlich fixiert.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Nur Mut!

Das Leben tut manchmal weh

This ebook will change everything you ever thought about relationships and attachment. Find the secret to connecting better and faster